Sonntag, 14. Juli 2013

Wochenrückblick, aber bitte ohne Liste (und das erste Mal Pizza mit Hefeschmelz!)

Der kleine Zachi genießt die letzten Abendsonnenstrahlen - wie ich ihn beneide


Hallo ihr Lieben.

Puh, ich bin diese Woche aber auch zu gar nichts gekommen. Nur lernen, organisieren, aufräumen...das schafft schon.
Trotzdem bekomme ich langsam das Gefühl, dass der Berg an Uni-Sachen kleiner wird :) Ab Dienstag beginnt dann für mich die Klausurenphase (3 Klausuren) und dann geht es los mit den Hausarbeiten. Anfang September kommen dann die beiden andere 2 Klausuren. Und dann steht auch schon das neue Semester vor der Tür - super :D

Gestern hatte ich meine ersten veganen Erlebnisse außerhalb von Heim und Restaurant. Wir waren auf der Geburtstagsfeier von Freunds Tante eingeladen. 50. Geburtstag, also richtig groß. Es wurde gegrillt. In weiser Voraussicht habe ich mir also meine eigene Kräuterbutter gemacht (Alsan, Kräuter, Knoblauch, Salz) und mir die Bratwürstchen von Alnatura mitgenommen (klick).


Letztere finde ich auch wirklich lecker! Es sind halt keine Würstchen - ich würde sie niemals als Fleischersatz sehen. Aber es ist eine gute Alternative, sie schmecken gut und gegrillt sind sie mit Ketchup ein Genuss!
Der Grillmeister hat komisch geguckt, als ich mit den Würstchen ankam :D Wollte dann sofort wissen, was drin ist, die Leute sind wirklich super interessiert manchmal...
Er kam später auch extra zu mir an und meinte, er hätte noch Aubergine und Zuccini, die er mir auf den Grill legen könne. Leider mag ich beides nicht und das tat mir total leid, diesem netten Menschen dieses Angebot zu verweigern, ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen :D
Angeboten wurden noch viiiele, richtig lecker aussehende Salate (Nudelsalat mit Rucola und Pinienkernen, Kartoffelsalat), die aber alle irgendwie Feta oder Parmesan drin hatten. ZIegenkäsebällchen, Schafskäsecreme...alles Dinge, die ich liebe! Deswegen hat es mich auch so gewundert, dass ich kauf Probleme hatte, dem zu widerstehen. Ich hatte meine superleckere Kräuterbutter, Folienkartoffeln, die "Würstchen"...
Und trotzdem, ich habe mich etwas unwohl gefühlt, als mich die Leute drauf ansprachen. Zwar gab es auch nette Gespräche (wie mit dem Grillmeister oder mit jemandem, der sich ernsthaft für meine Beweggründe interessierte), aber auch so Dinge wie "Was kannst du denn dann noch essen?", "Ah ja, Tofu ist da drin, so ein Ersatzzeug" oder ein müdes Lächeln. Unverständnis war die Devise, aber keiner hat mich für meine Lebensweise verurteilt, das war schonmal gut. Nur so Sprüche wie "Aber du willst das doch jetzt nicht den Rest deines Lebens durchführen, oder?!" sind dann auch nicht immer super.

Heute hab ich auch wieder einen Spruch bein Facebook gesehen, wo einer über Veganer wetterte. Weil die ja immer/meistens jeeedem von der Gesinnung erzählen müssen und einen total nerven.
Ja, klar, es gibt solche Leute. Aber ich gehöre da nicht zu. Diese Person weiß nicht, dass ich mich ohne tierische Produkte ernähre (glaub ich wenigstens) und ich hänge es auch nicht an die große Glocke. Ich rede nicht andauern darüber, ich zeige nicht jedem, wie lecker doch meine vegane Kräuterbutter ist, usw. Ich habe keine Lust, komisch angeguckt zu werden. Wer wirklich interessiert ist, der kann gerne mit mir reden, aber die, die mich von oben herab angucken, mit denen muss ich nicht wirklich reden.

Wiiiiee auch immer, ich habe wieder ein paar ganz tolle Sachen ausprobiert. Von der Kräuterbutter habt ihr ja gerade schonmal gelesen.
Ich habe aber des weiteren zum ersten Mal Hefeschmelz gemacht. Nach einem Rezept von Vegan Guerilla. Freund und ich haben eine Pizza gemacht, und ich habe einfach mal den Wilmersburger Pizzaschmelz mit dem Hefeschmelz verglichen.
So sah es auf jeden Fall aus: 



Links ist meine Hälfte mit Pizzaschmelz oben und Hefeschmelz unten. Rechts ist das Stück vom Freund, mit Hefeschmelz und normalem Käse.
Hier nochmal in groß:


Links Hefeschmelz, rechts Pizzaschmelz.
Mein Fazit:
Der Hefeschmelz ist wirklich lecker und auch Freund nimmt ihn immer häufiger in sein Essen mit auf. Trotzdem fand ich ihn geschmacklich etwas fad. Habe von Rezepten gelesen, die noch Erdnussmus o.ä. mit einbringen. Vielleicht versuche ich das mal. Ansonsten war der PIzzaschmelz wie er sein sollte: knusprig und würzig. Eindeutig immer noch mein Favorit. Vielleicht ist der Hefeschmelz auch eher für sowas wie Lasagne oder Aufläufe generell...wer weiß.
Hat einer von euch einen Tipp oder das ultimative Hefeschmelz-für-Pizza-Rezept?

Am Freitag habe ich ein weiteres veganes/omnivores Restaurant im Pott besucht. Das "Blondies" in Bochum. Leider habe ich vergessen, Fotos zu machen, aber das Essen war auf jeden Fall was fürs Auge!
Das Interieur ist rustikal-70er Jahre-Wohnzimmer mäßig. Nicht so mein Ding. Aber ich war ja auch wegen des Essens da. 
Meine Freundin und ich haben uns einmal die Pommes Oorlog (Pommes mit veganer Mayo und veganer Erdnusssoße) und den Burger Saté (war wohl ein Weizenpatty, mit diversen veganen Soßen und Salat/Tomate/Gurke drauf und eben auch diese Saté-Soße) geteilt. 
Der Kellern war leider nicht der schnellste und die in der Küche auch nicht, wir mussten fast ne halbe Stunde auf das Essen warten. Und so voll war es nicht. Aber vielleicht heißt es auch hier "Gut Ding will Weile haben".
Zum Essen: der Burger war köstlich! Zwischendurch hatte ich vermutet, dass das Patty frittiert war, denn es war lecker knusprig. Auch wenn ich das mit dem Frittieren komisch gefunden hätte...
Die Pommes waren normale Industriepommes (sahen auf jeden Fall so aus). Die Mayo und die Erdnussoße waren leider in einem Töpfchen, zusammen mit den Zwiebeln. Und da die Mayo relativ geschmacksneutral war, hat sie leider die Erdnussoße etwas gedämpft. 
Aber ansonsten war es sehr gut. Wer also auf den Stil der 70er Jahre steht und etwas Zeit mitbringt, sollte auf jeden Fall mal bei "Blondies" vorbei schauen :)

So Kinners, jetzt bin ich aber auch fix und fertig, es ist halb 12 und ab morgen möchte ich gucken, ob ich nicht doch wieder Sport und Yoga in meinen Tagensplan einbauen kann. Langsam lichtet es sich ja und ich glaube, ich kann es ganz gut gebrauchen...

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und einen erholsamen Start in den Tag!

P.S. Ich habe meine Blogliste unter "Lieblinge" wieder etwas aufgestockt und bin schon ganz fleißig am Sichten neuer Blogs, die ich auf twoodledrums veganer Blogliste entdeckt habe. Schaut doch mal vorbei :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen