Sonntag, 23. Juni 2013

Miniveganchallenge - kleines Zwischenresumée

Seit 3 Tagen kommen mir keine tierischen Produkte auf den Teller - wie es mir dabei bis jetzt ergangen ist, wollte ich euch kurz mitteilen.

Die "Minichallenge" began eher ungünstig, als mein lieber Freund mir hinsichtlich meiner Idee nichts den nötigen Respekt zollte, der meiner Meinung nach abgebracht werden. Sprüche, wie "Schaffst du eh nicht" und "Die Aussage, dass Bio keine Option mehr für dich ist finde ich lächerlich", etc. p.p. waren nicht gerade hilfreich.

Naja. Da steht man drüber, wie mein Großmütterchen immer so schön sagt.

Um die Challenge noch abzurunden, habe ich mir zu den Wilmersburger Scheiben noch den passenden "Pizzaschmelz" gekauft.


Quelle: wilmersburger

Tag 1
Mein Frühstück besteht aus 2 Scheiben Brot mit Pflanzenmargarine und Wilmersburger Scheiben. Lecker. Zu Mittag dann das gleiche in Toastie-Form. Das Stück Schokolade, was da auf der Arbeit in der Schnuckerdose steht, reizt mich nicht im geringsten.
Abends mache ich mir voller Vorfreude eine Nudelpfanne mit Gemüse - und Pizzaschmelz! Leider hab ich das Gemüse zu lange gedünstet/gekocht, es war butterweich, wie Babynahrung. Normalerweise mag ich das, aber in Verbindung mit dem Pizzaschmelz war das ganz und gar nicht gut. Es hat nicht geschmeckt, der "Käse" ist nicht geschmolzen und zog keine Fäden! Ich war bitter enttäuscht. Das soll meine geliebte Streukäsealternative sein? Und befriedigt ging ich ins Bett.

Tag 2
Frühstück wie gestern. Mittags sind wir zu Freunds Eltern gefahren. Seine Mutter war sehr nett, hat mir Ravioli mit Pilzfüllung zur Verfügung gestellt. Leider war es Ei-Nudelteig, deswegen kam das nicht in Frage. Im Endeffekt wurden es dann Nudeln mit getrockneten Tomaten, frischen Tomaten, Knoblauch und Olivenöl. Abends waren wir auf einem Geburtstag eingeladen. Und da ich beim Salat machen geholfen habe, wusste ich genau, was drin war (Hartweizenspaghettis, Gemüse, Sojasoße und Gewürze) und konnte mir eine Portion abteilen, bevor der Feta rein kam. Zwischendurch habe ich noch Brot genascht, aber ohne Dip sondern mit Olivenöl und Salz. Sehr lecker.
Ich war zufrieden. Später bin ich noch zu einer anderen lieben Veganerfreundin gefahren, mit der mich sehr nett über das Thema unterhalten habe. Wir planen, dass sie mich das nächste Mal zu ihrem Einkauf mitnimmt. Hier in der Stadt soll wohl ein neuer Veganladen aufgemacht haben...

Tag 3
Heute bin ich spät aufgestanden. Habe also nicht gefrühstückt, sondern nach dem Bude putzen direkt Mittagessen gemacht. Und dachte, ich gebe dem Pizzaschmelz nochmal eine Chance. Schließlich soll er ja besonders toll beim Überbacken sein.
Also machte ich mir Nudeln mit Gemüse und Gewürzen, ein paar Erdnüsse rein und Pizzaschmelz oben drauf. Dass man den Ofen maximal auf 175 Grad haben darf, weil der Käse sonst hart wird oder dass man etwas Sojasahne o.ä. vorher unter den Käse mischen sollte, das hab ich natürlich erst später recherchiert :D
Der Käse war also nicht geschmolzen. Aber...was soll ich sagen - es schmeckte köstlich! Ich mag es, wenn Käse knusprig wird, und das war er" Zwar nicht zerlaufen, aber dafür knackig, lecker im Geschmack und mich sehr glücklich machend. Es ist also doch noch nichts verloren! Nächste Woche werde ich erstmal Sojasahne oder so kaufen, um das mit dem zerlaufen nochmal auszuprobieren. Aber vorerst freue ich mich über den Erfolg und werde heute Abend bestimmt nochmal was überbacken :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen